Leistungen

Behandlungsspektrum

  • Kopfschmerzerkrankungen
  • periphere Kompressionssyndrome wie Karpaltunnelsyndrom, Sulcus-ulnaris-Syndrom
  • Radikulärsyndrome wie bei Bandscheibenschäden oder Spinalkanalstenosen
  • Polyneuropathien
  • Restless-Leg Syndrom
  • Parkinsonsyndrome
  • Demenzsyndrome
  • Fazialisparesen
  • Trigeminusneuralgie
  • Tremor
  • Schlaganfall-vaskuläre Gehirnerkrankungen
  • Muskelerkrankungen
  • Epilepsie

und andere

null

Besondere Untersuchungsmethoden:

  • EEG (Ableitung von Hirnströmen)
  • EMG & NLG (Funktionsmessungen von Muskeln und Nerven)
  • Farbduplex-Ultraschall der hirnversorgenden Gefäße
  • Evozierte Potenziale: SSEP (Funktionsmessung der sensiblen Bahnen)
  • Neurovegetative Funktionsdiagnostik in Kooperation
  • Liquordiagnostik / Lumbalpunktion in Kooperation

null

Vorsorgeuntersuchungen Präventionsmaßnahmen:

Gedächtnisstörungen?

Keine Angst vor der Zukunft!

  • Schlaganfallvorsorge
  • Hirnleistungsdiagnostik/Demenztestung

null

Nerven- und Muskelmessungen

Was macht der Neurologe, die Medizinisch-technische Assistentin oder die Medizinische Fachangestellte eigentlich, wenn von Nerven-oder Muskelmessungen die Rede ist?

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Über das online-Buchungssystem doctolib können Sie einfach und schnell einen freien Termin bei uns buchen.

Neurologische Erkrankungen im Überblick:

  • Kopfschmerzen (z.B. Migräne, Spannungskopfschmerzen…), Gesichtsschmerzen (z.B. Trigeminusneuralgien…)
  • Schwindel und Gleichgewichtsstörungen
  • Gangstörungen
  • Epilepsien
  • Synkopen
  • Schlaganfall und andere Hirngefäßerkrankungen (z.B. Arteriitis cranialis)
  • Multiple Sklerose und andere neuroimmunologische Erkrankungen (z.B. immunvermittelte Neuropathien, Myasthenia Gravis, Myositis)
  • Infektionen des Nervensystems
  • Neurogenetische Erkrankungen
  • Ataxien
  • Parkinson-Syndrome, Dystonien und andere Bewegungsstörungen
  • Restless-Legs-Syndrom
  • Demenzen (z.B. Alzheimer Demenz, frontotemporale Demenz…)
  • Rückenmarkserkrankungen, einschließlich degenerativer Wirbelsäulenerkrankungen (z.B. Spinalstenosen)
  • Verletzungen oder Kompression peripherer Nerven (z.B. Karpaltunnel-Syndrom, Kubitaltunnelsyndrom, Supinatorlogensyndrom…)
  • Polyneuropathien
  • Motoneuronerkrankungen und Post-Polio-Syndrom
  • Myasthenia gravis und Lambert-Eaton-Myasthenie-Syndrom
  • Muskelerkrankungen
  • Muskelkrämpfe
  • Schmerzsyndrome